27.03.2024

Osterfestspiele: Kammermusik VII

Die Forelle

Das Forellenquintett setzt sich zusammen aus Klavier, Streichtrio und Kontrabass. Die ungewöhnliche Besetzung kam im 19. Jahrhundert öfter vor, und zwar im Bereich der populären Musik. Dieses Herkommen hört man Schuberts Quintett an. Es wirft mit hübschen Melodien um sich. Allerdings gibt es da auch diese typischen schubertschen Verdüsterungen, merkwürdige harmonische Rückungen, Abbrüche – Irritationen, die diese eigentlich so gut gelaunte Musik in den Rang eines exponierten Meisterwerks erheben.

Programm
Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 „Forellenquintett“

Künstler
Christophe Horák - VIOLINE
Ulrich Knörzer - VIOLA
David Riniker - VIOLONCELLO
Janusz Widzyk - KONTRABASS
Özgür Aydin - KLAVIER

Grafik: Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden gGmbH


Weitere Informationen

  • Weinbrennersaal
  • 27.03.2024
    • 17.00 Uhr
    • Eintritt: € 25,-

Zurück

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten